Im Fotoforum Award 3/2022 wurden unsere Mitglieder Michael Albers mit drei und Klaus Lucks mit einer Annahme belohnt.

In der Punktwertung hat Michael nun 6 Punkte und ist in die Spitze aufgerückt. Wir gratulieren sehr herzlich zu diesem ganz besonderen Erfolg.

M Albers 3

Vergrößerte Ansicht

Das schreibt uns Michael zu seinen Aufnahmen:

Berge am Morgen: Vom Gornergrat in Richtung Norden gab es diesen Blick auf Dent Blenche, Ober Gabelhorn, Zinalrothorn und Weisshorn, die sich aus einem Wolkenmeer im Streiflicht erheben. Den Wecker auf 05:30 zu stellen und in die Kälte hinaus zu gehen hat sich gelohnt. Es ist eine Panoramaaufnahme aus 7 Aufnahmen mit einer Brennweite von 100 mm fotografiert. So habe ich ein Bild mit einer Auflösung von 24500 X 6700 Pixel zur Verfügung, die ich nun als 220 cm breiten Abzug ins Wohnzimmer hängen kann. Das Bild in SW auszuarbeiten ist ein Zufall gewesen, denn bei der Bearbeitung in Lightroom habe ich ungewollt die Tastenkombination für Umwandlung auf schwarz-weiß gedrückt und war davon sehr begeistert.

 

M Albers 1

Vergrößerte Ansicht

Perlen im Wasser: Am Ende eines Tals in Laos sind wir bei einer Wanderung bis zu diesem Wasserfall gekommen. Zuvor habe ich schon die Vorhänge aus Wasserperlen bewundert, die sich an kleinen und großen Stufen im Fluß gebildet haben. Auf diesem Bild wurden sie noch von einem Wasserfall gekrönt und die kleinen Inselchen geben dem Bild ein romantischen Eindruck. Die sehr kurze Belichtungszeit von 1/640 war nötig um die Wasserperlen einzufrieren.

M Albers 2

Vergrößerte Ansicht

Auf dem Gipfel hat man noch Licht: Auf dem Gipfel hat man noch Licht: Das Matterhorn mit dem Hörnligrat in der Mitte von Zermatt fotografiert ist sicherlich eins der am meisten gemachten Fotos der Alpen. Im Abendlicht mit der Wolkenfahne an der Licht-Schatten-Grenze aber besonders und ein passendes Bild für das Thema "Im letzten Licht". Am Grat war es sehr windig, wie die Wolkenfahnen durch ihre schnelle Veränderung anzeigten.

 

K Lucks 1

Das schreibt Klaus zu seiner Aufnahme: "Das Coronavirus hat uns dazu gebracht im Sommerurlaub die schönsten Ecken an der Mosel kennenzulernen. Eine davon ist die Moselschleife bei Bremm. Von dieser Anhöhe hat man einen wunderbaren und ruhigen Blick auf den Fluss und die Weineberge. Das Bild ist ein Panorama aus drei Aufnahmen. "

 

Bedingt durch unterschiedliche Abbildung der Aufnahmen im Fotoforum ist die Schriftgröße auf dieser Seite nicht einheitlich. Wir haben die Aufnahmen in optimaler Größe abbilden wollen und mussten dafür die Unterschiede in der Schrift hinnehmen.